Freitag, 26. September 2014

♦ So kann das Wochenende beginnen!!! ♦ Ein Klient schreibt mir eben,...



Ein Klient schreibt mir eben, Monate nach unserem Coaching, eine E-Mail und macht mir eine große Freude mit folgenden Zeilen...
-------------------------------------------

Hallo Mati,

ich will dir schon seit einigen Tagen diese kurze Mail schreiben, weil ich gerade in den letzten zwei drei Wochen immer wieder an dich und unsere Gespräche gedacht habe.

Der Wert und die Nachhaltigkeit von den Gesprächen und Prozessen, die wir in Gang gesetzt haben, zeigten sich nicht nur kurz nach den Gesprächen. Sie zeigen sich auch in einer langfristigeren Perspektive.

Wenn ich zurückdenke, an welchem Punkt ich heute vor einem Jahr war und es damit vergleiche, wie ich mich zur Zeit fühle, dann bin ich glücklich und geradezu verblüfft darüber, zu sehen, was im eigenen Leben möglich ist. Das ich mein Glück und meine Bejahung der Beziehung in diesem Maße wiederfinden könnte, habe ich nicht immer für wahrscheinlich gehalten.

Es ist wirklich wahr. Wenn man den Blick auf die Dinge verändert, verändern sich auch die Dinge selbst. In wie vielen Situationen nehme ich nun mehr und immer mehr eine andere »innere Gedankenabzweigung« und wie sehr sich das Verhalten meiner Frau dadurch ändert, das hätte ich vor unseren Gesprächen nicht für möglich gehalten.

Gerade auch, wie wir mit gespannten Situation umgehen, hat sich unglaublich verbessert. Meine »durchgeschnittenen Nabelschnüre« geben ihr die Möglichkeit, mich ohne »Gesichtsverlust« einfach auch mal in den Arm zu nehmen, um einen Konflikt im Handumdrehen zu entschärfen. Das ist sehr sehr bemerkenswert.

In dem ich dem anderen Raum gebe, öffne ich ihm einen Weg zu mir. Und schau an, er nimmt ihn und er zeigt mir noch viele mehr, die ich gar nicht erwartet hätte.

Vor zwei Wochen hatten Beate und ich eine ganze Woche alleine nur mit uns (Klassenfahrt, yeah!). Und danach habe ich mich verwundert gefragt, wie ich jemals jemals an dieser Beziehung, unserer Sexualität und dem Vorhandensein einer inneren Nähe zweifeln konnte.

In dem ich es aufgebe, die Menschen und Vorgänge nach meinen Gunsten formen zu wollen, indem ich loslasse und die schädlichen Gedankenabzweigungen meide, gedeiht der Garten plötzlich wieder, verliert seine Dornen, treibt neue Blüten. Und auch schwierige Situation werden schneller, sanfter geklärt.

Das ist eine sehr bemerkenswerte Erfahrung. Das zu erleben macht mich irgendwie innerlich ein Stück reicher. Ich werde immer noch Fehler machen, weil ich bloß ein Mensch bin. Aber ich habe in diesem Jahr wirklich etwas gelernt, das ich sehr wichtig finde.

Vielen Dank auch dafür.

Liebe Grüße, M.D.

======================================

Du möchtest auch so eine nachhaltige Lebensveränderung und persönliche Entwicklung?
Dann beginne hier! ► www.vonmenschzumensch.net

Schönes Wochenende!
Herzlichst, Euer Mati

Wenn Dir dieses Posting gefällt, dann teile es... 
 — mit Mati Ahmet Tunçöz.



Von Mensch zu Mensch by Mati
Experte für Coaching | Beratung | Therapie

Mehr Inspirationen zum Teilen auf 

Neue Wege zu Lösungen & Perspektiven findest Du auf 

Google  #PersonalCoaching  #OnlineCoaching  #BusinessCoaching  #Training  #Psychotherapie 
Kommentar veröffentlichen